2018:

Erneute Bronze Medaille für Julia bei den Deutschen Meisterschaften 2018
Großer Erfolg für Julia bei den Deutschen Meisterschaften vom 1-4. Februar 2018 in Bielefeld.
Julia war wieder für alle drei Disziplinen qualifiziert, was natürlich viel Kondition benötigt. Die Teilnehmerfelder sind bei der DM mit jeweils 64 sehr groß.
Im Mixed spielte Julia mit einem Partner, mit dem sie noch nicht zusammen gespielt hat. Ihr Standardpartner konnte nicht teilnehmen. Trotzdem erreichten sie noch den 17. Platz.
Im Einzel lief es etwas besser. Um das Viertelfinale verlor sie knapp und belegte somit Platz 9.
Ja und im Doppel erreichte Julia dann ihre Topform. Mit ihrer Partnerin Annabella Jäger erkämpften sie sich das Halbfinale und somit den 3. Platz. Gegen die Nr. 1 und auch späteren Deutschen Meisterinnen waren sie im Spiel um das Finale dann chancenlos.
Über die gewonnene Bronze Medaille war die Freude dann sehr groß. Übrigens die Zweite nach 2016!

Guter Start in 2018 für Julia, gleich 2-mal Gold bei den SO Deutschen Meisterschaften in Friedrichshafen.
Bei den Südostdeutschen Meisterschaften der Aktiven startete Julia im Einzel, Doppel und Mixed. Während sie im Einzel im Endspiel noch knapp verlor, wurde sie anschließend im Doppel, als auch im Mixed mit ihrem Partner aus München gleich 2-mal Südostdeutsche Meisterin.
Damit hat sie einen großen Schritt getan zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften Anfang April wie immer in Bielefeld.

2017:

Deutsche Ranglistenturnier der Saison 17/18
An diesem WE fand das zweite Deutsche Ranglistenturnier der Saison 17/18 in Bonn statt. Julia war wieder in allen drei Disziplinen am Start.
Im Mixed, bei einem 32 er Feld, belegte Julia den 9. Platz nach einer knappen Niederlage gegen die späteren Sieger.
Besser lief es im Einzel. Hier erreichte Julia den guten 5. Platz. Das Aus kam nach einem engen Spiel erst in Verlängerung im 3. Satz gegen die spätere Siegerin.
Das Doppel entpuppt sich immer mehr zu ihrer stärksten Disziplin. Diesmal spielte Julia mit A. Horbach, einer neuen Partnerin, die ebenfalls in der 1. Bundesliga spielt. An Nr. 1 gesetzt waren sie nicht zu stoppen und gewannen alle ihre Spiele klar und ohne Satzverlust.
Dieser 1. Platz im Doppel ist eine gute Basis für die bald beginnende Saison der 1. Bundesliga.
Glückwunsch Julia!

Julia zweifache Deutsche Meisterin U22 in 2017
Diese Deutsche Meisterschaft U22 vom 21-23.4.2017 wird für Julia immer in Erinnerung bleiben.
Gleich in allen 3 Endspielen vertreten und 2-mal gewonnen, das passiert einem nicht oft!
Im Damendoppel an 1 gesetzt wurde sie mit ihrer Partnerin Theresa Wurm der Favoritenrolle gerecht und siegten ohne Satzverlust auch im Endspiel.
Enger war es im Mixed mit Lucas Bönisch. Im Halbfinale gegen die Nr. 1 als auch im hochdramatischen Finale waren 3 Sätze von Nöten um als Deutscher Meisterin vom Platz zu gehen.
Im Dameneinzel war im Halbfinale ebenfalls die Nr. 1 ihre Gegnerin, die sie in 3 Sätzen besiegen konnte. Im dritten Endspiel hat dann wohl die Kraft gefehlt um siegreich zu sein. Mit Silber kann Julia sehr zufrieden sein.
Gratulation Julia für diese hervorragende Leistung!

2016:

Bronze Medaille für Julia bei den Deutschen Meisterschaften 2016
Großer Erfolg für Julia bei den Deutschen Meisterschaften vom 4. - 7. Februar 2016 in der Seidensticker Halle in Bielefeld.
Nachdem Julia nun aus der Jugend herausgewachsen ist, hat sie sich die Startberechtigung für die DM in den Qualifikationsturnieren problemlos erkämpft. Die Teilnehmerfelder sind bei der DM mit jeweils 64 sehr groß. Losglück ist natürlich immer wichtig um nicht schon in den ersten Runden auf eine Topspielerin zu stoßen.
Im Einzel wurde Julia erst im Viertelfinale von der späteren Zweite gestoppt und erzielte den sehr guten 5. Platz.
Noch besser lief es im Doppel. Julia mit ihrer Partnerin Annabella Jäger spielten sehr stark auf. Nach mehreren Siegen erreichten sie das Halbfinale und somit den 3. Platz. Gegen die Nr. 1 und späteren Siegerinnen waren sie im Spiel um das Finale dann chancenlos. Über die gewonnene Bronze Medaille war die Freude dann sehr groß.
Mit diesen Erfolgen bestätigte Julia, dass sie nach wie vor zu den besten Badmintonspielerinnen in Deutschland zu zählen ist.
Herzlichen Glückwunsch und weiter so!!!

2015:

Silber bei der Deutschen Meisterschaft U22 im Doppel für Julia Kunkel
Das war knapp bei der Deutschen Meisterschaft U22 in Regensburg vom 17-19.4.2015 für Julia!! In einem hochdramatischen Endspiel verlor Julia mit ihrer Partnerin J. Reinhardt jeweils in Verlängerung die Deutsche Meisterschaft im Doppel. So nah dran an der Deutschen Meisterschaft war Julia schon lang nicht mehr.
Auch im Einzel war das Aus im Viertelfinale schon recht unglücklich nach einer 3 Satzniederlage gegen die Nr.2. T. Wurm. Das bedeutet Platz 5, ein kleiner Trost.
Im Mixed mit neuem Partner war der 9. Platz das Maximum.
Gratulation für diese Leistung!

Julia holt nach 2014 wieder zweimal Bronze bei der Deutschen Meisterschaft U19.
Schon wie selbstverständlich qualifizierte sich Julia als zweifache Südostdeutsche Meisterin in der Altersklasse U19 für die Deutsche Badminton Meisterschaft in allen drei Disziplinen vom 6. - 8. Februar 2015 in Gera. Ihre letzte DM als Jugendliche.
Nach einer fünf monatigen Verletzungspause und noch leicht Grippe geschwächt, mussten leider Abstriche in die Erwartungshaltung gemacht werden.
Angefangen wurde am Freitag mit dem Mixed. Nach gutem Start kam das Aus nach einer äußerst knappen Niederlage jeweils in Verlängerung im Viertelfinale. Das bedeutet den 5. Platz.
Im Doppel, mit Partnerin Helena Storch aus Wernsbach, waren sie an zwei gesetzt. Im Halbfinale verloren sie jedoch knapp in 3 langen Sätzen und belegten somit den 3. Platz.
Das hat viel Substanz gekostet und das Einzel kam erst noch.
Mit viel Motivation und Kampfkraft sowie wenig Kondition erreichte Julia das Halbfinale gegen die große Favoritin und A-Nationalspielerin Yvonne Li. Überraschend gewann Julia den 1. Satz und verlor den 2. Satz mit 21:18 äußerst knapp. Die Sensation war nah. Im 3. Satz fehlte dann doch die Kondition und ging mit 21:11 verloren.
Diese doch unerwartete Bronzemedaille war der schöne Abschluss einer erfolgreichen Deutschen Meisterschaft 2015 und bestätigte, dass Julia nach wie vor zu den Spitzenspielerinnen in Deutschland gehört.

Julia überaus erfolgreich zurück nach fünf monatiger Verletzungspause.
Am 17./18.Jan. 15 fand die Südostdeutsche Meisterschaft der Jugend in Regensburg statt. Für Julia war es wegen der fünf monatigen Verletzungspause die letzte Möglichkeit sich für die Deutsche Meisterschaft am 6-8. Februar zu qualifizieren. Optimismus war angesagt, ob die Kondition ausreicht. Mit Platz 1 im Einzel und Doppel sowie Platz 3 im Mixed übertraf sie die Erwartungen und hat ihre Spitzenstellung in Süddeutschland trotz Trainingsrückstands bestätigt. Damit hat sie die Qualifikation in allen 3 Disziplinen geschafft!
Gratulation Julia, wir drücken die Daumen für ihre letzte DM als Jugendliche.

2014:

Julia holt zweimal Bronze bei der Deutschen U19 Meisterschaft vom 7-9. 2. 2014 in Wesel.
Der ganz große Erfolg ist ausgeblieben, aber mit zweimal Platz 3 im Einzel und Doppel sowie Platz 5 im Mixed kann Julia mehr als zufrieden sein. Gratulation!
Wer in allen drei Disziplinen startberechtigt ist, muss voll fit sein um die vielen Spiele erfolgreich bestreiten zu können. Nach einer überstandenen Grippe gab es da ein kleines Fragezeichen.
Die ersten Spiele liefen gut. Im Mixed kam dann das Aus nach einer äußerst knappen Niederlage gegen die Nummer 1 im Viertelfinale. Im Einzel und Doppel verlor sie nach hartem Kampf die Spiele um den Einzug in das Finale jeweils gegen die späteren Deutschen Meister.
Im nächsten Jahr wird dann wieder ein neuer Anlauf gestartet.

Südostdeutsche Meisterschaften 2014 - Julia siegt zweimal in Esslingen.
Mit souveränen Siegen ohne Satzverlust im Einzel als auch im Doppel in der Jahrgangsklasse U19 gewinnt Julia überlegen die Südostdeutsche Meisterschaft und stellt ihre ansteigende Form unter Beweis.
Im Mixed hat ihr Partner noch Trainingsrückstände, daher lief es nicht optimal. Das Aus kam schon in der ersten Runde. Das zeigt sehr deutlich, dass auf diesem Niveau nur optimales Training Erfolg verspricht.
Das nächste Turnier sind die Deutschen Meisterschaften Anfang Februar und da ist Julia auf einen guten Weg um erfolgreich zu sein.

2013:

Julia Kunkel siegt beim zweiten Deutschen Ranglistenturnier U19 in Maintal.
Beim letzten großen Turnier in 2013, war Julia wieder voll da.
Im Einzel auf 6 gesetzt, zog sie ohne Satzverlust ins Finale und unterlag dort der derzeitigen Nr.1 in zwei Sätzen.
Im Mixed blieb sie allerdings hinter den Erwartungen zurück und belegten den 9. Platz, was vielleicht für das Doppel mit ihrer neuen Partnerin Theresa Wurm ganz gut war. Hier lief es dann wieder viel besser. Von Spiel zu Spiel sich steigernd, erreichten sie das Finale und diesmal wurde auch der Sieg gefeiert.
Das ist eine gute Basis für die Deutschen Meisterschaften im Februar 2014 auf der sich aufbauen lässt.

Julia auch Bayerische O19 Meisterin 2013.
Trotz Erkältung wurde Julia im Doppel mit ihrer Partnerin Helena Storch Bayerische Meisterin der Senioren. Ohne Satzverlust standen sie im Finale gegen die Nr. 1 gesetzten und gewannen überlegen den Titel.
Im Einzel war sie auch auf Titelkurs, musste aber im Halbfinale wegen der Erkältung aufgeben.
Im Mixed erreichte sie ebenfalls den 3. Platz.

3-facher Sieg für Julia bei den Bayerischen Jugend Meisterschaften 2013.
Überzeugende Vorstellung mit maximaler Ausbeute von Julia bei den Bayerischen Jugend Meisterschaften in der Altersklasse U19 am 23. und 24. November in München.
Jeweils ohne Satzverlust wurde sie Bayerische Meisterin im Einzel, im Mixed und auch im Doppel.
Im Einzel musste der Sieg im Endspiel allerdings hart erarbeitet werden.
Gratulation!
In 2 Wochen startet Julia bei den Bayerischen Senioren Meisterschaft. Da hängen die Trauben natürlich etwas höher.

Guter Start für Julia beim ersten Deutschen Ranglistenturnier U19.
Ab dieser Saison spielt Julia in der Altersklasse U19.
Beim ersten Deutschen Ranglistenturnier in Stockstadt konnte somit ihr Leistungsstand erstmals eingeordnet werden.
Im Einzel verlor Julia etwas unglücklich schon im Viertelfinale gegen die spätere Zweite. Nun war maximal nur noch der 5. Platz möglich, den sie durch zwei weitere Siege auch erreichte.
Im Mixed lief es dann besser. Erst in einem begeisterten Endspiel verlor sie knapp und belegte den guten 2. Platz.
Wenn auch die eigenen Erwartungen etwas höher waren, so ist dies doch ein schöner Erfolg.

Julia erfolgreich beim 6 Nationen Cup 2013 in Holland.
Der diesjährige 6 Nationen Cup U17 fand vom 24.4.-28.4.13 turnusgemäß in Holland statt. Der DBV hat Julia hierzu nominiert. Sie wurde 5-mal im Doppel eingesetzt und gewann davon 4 Matches. Damit wurde auch die Grundlage gelegt, dass Deutschland einen hervorragenden 2. Platz belegte.
Beim anschließendem Individualturnier startete Julia im Doppel als auch im Einzel. Leider verlor sie im Einzel gleich in der ersten Runde. Ganz anders sah es im Doppel aus. Mit ihrer bisherigen Stammpartnerin Eva Janssens verpasste sie knapp den Einzug ins Finale und konnte sich über einen schönen 3. Platz bei einem wichtigen internationalen Turnier freuen.

Julia wird 2 x Deutsche Vize Meisterin 2013.
Für den Saisonhöhepunkt die Deutsche Badminton Meisterschaft der Jugend vom 8. - 10. Februar 2013 in Saarbrücken qualifizierte sich Julia für alle 3 Disziplinen in der Altersklasse U17.
Angefangen wurde am Freitag mit dem Mixed. Unerwartet kam das Aus schon in Runde 2 mit einer knappen Niederlage in 3 Sätzen. Nach diesem Start ging es nun darum, sich voll auf das Doppel mit Partnerin Eva Janssens und das Einzel zu konzentrieren, bei denen sie jeweils auf Platz 2 gesetzt war.
Das gelang an den nächsten Tagen dann auch hervorragend. In beiden Disziplinen wurde das Endspiel überlegen ohne Satzverlust erreicht. Nach teilweiser hoher Führung ging im Einzel der erste Satz in Verlängerung noch verloren. Das war vielleicht der Knackpunkt für den Verlust des 2. Satzes. Im zweiten Endspiel, dem Doppel, lief es dann auch nicht so rund wie bei den vorherigen Spielen. Ebenfalls in 2 Sätzen ging auch dieses Endspiel verloren.
2-mal im Endspiel, 2-mal verloren ist natürlich erstmals enttäuschend für Julia. Die Freude hielt sich auch in Grenzen. Jedoch zwei Endspiele bei den Deutschen Meisterschaften zu erreichen ist schon eine außerordentliche Leistung, die nicht hoch genug zu bewerten ist.
Nach 2 x Bronze im letzten Jahr auf 2 x Silber 2013 ist eine schöne Steigerung.

Erstmals alle drei Titel der Südostdeutschen Meisterschaften U17 für Julia.
Die weite Reise zu den Südostdeutschen Meisterschaften am 12/13.1.2013 nach Görlitz, hat sich für Julia gelohnt. Ohne Satzverlust gewann sie die Titel im Einzel, Doppel mit H. Storch und Mixed mit S. Waffler, diesmal in ihrer Altersklasse U17. Besser geht es nicht!
Sie ist damit gut gerüstet für die Deutsche Meisterschaften in Saarbrücken im Februar.

Julia gewinnt die O19 Südostdeutsche Meisterschaft 2013.
Ein guter Start in das Jahr 2013 für Julia. Schon beim ersten Highlight 2013, der Südostdeutschen Meisterschaft O19, am 5/6. Januar präsentierte sich Julia in glänzender Form. Sie startete in allen 3 Disziplinen und gewann den Titel im Doppel mit Isabel Herttrich, wurde im Einzel Zweite, knapp in 3 Sätzen im Endspiel geschlagen und im Mixed erreichte sie den 5. Platz.
Damit ist sie auch für die Deutsche Meisterschaft O19 in Bielefeld qualifiziert.

2012:

Julia zweifache Siegerin beim letzten Deutschen Ranglistenturnier U17.
Beim letzten Deutschen Ranglistenturnier U17 am 1.-2.12. 2012 trumpfte Julia groß auf. Erstmals in ihrer Karriere gewann sie ein Deutsches Ranglistenturnier im Einzel als auch im Mixed ohne Satzverlust. Damit ist sie für die Deutsche Meisterschaft im Februar 2013 in allen drei Disziplinen qualifiziert, mit guten Aussichten auf einen Titel.
Eine super Leistung! - Gratulation

Julia gewinnt das erste Deutschen Ranglistenturnier U19.
Während der letzten Woche nahm Julia an den Bitburger Open in Saarbrücken teil, ein 120 000-Dollar-Grand-Prixs Turnier. Erfahrungen sammeln war angesagt. Da ihre Doppelgegnerinnen nicht antraten, gab es immerhin 100 € Preisgeld für das Erreichen der zweiten Runde.
Zwei Tage später stand schon das 1. Deutsche Ranglistenturnier, diesmal U19, am 3/4. Nov.12 in Stockstadt an. Es wurde Einzel und Doppel gespielt.
Im Einzel erreicht Julia den guten 6. Platz.
Im Doppel an Nr. 5 gesetzt spielte sie wieder mit ihrer Partnerin aus Beuel, Eva Janssens. Ohne Satzverlust kamen sie ins Endspiel. Auch hier gelang ein 2-Satz Sieg und ihr erster Deutscher Ranglistenturniererfolg in U19 war perfekt und das ein Tag vor ihrem 16. Geburtstag. Gratulation!

Julia zweimal Zweite beim ersten Deutschen Ranglistenturnier.
Nachdem Julia ab der Saison 2012/13 für den PTSV Rosenheim in der Bundesliga spielt und die aktuellen Informationen auf deren Internetseite zu finden sind, beschränken wir uns nun auf eine Kurzinfo.
Beim Danish Junior Cup in Kopenhagen vom 13. – 16.10.12, bestritt Julia das Individual Turnier U17 als auch das Nationenturnier. Beim Individual Turnier kam das Aus schon in der ersten bzw. 2. Runde. Beim Nationenturnier lief es dann besser. Mit nur einer Niederlage für Deutschland bei 4 Begegnungen wurde bei dem seltsamen System nur der 5. Platz von 10 erreicht! Julia hatte 4 Einsätze, gewann alle Damendoppel und ein Einzel.
Schon am 20/21.Okt.12 stand das erste Deutsche Ranglistenturnier in Esslingen an. Ohne Satzverlust kam Julia ins Endspiel. Hier verlor sie in einem hochklassigen Spiel knapp in 3 Sätzen gegen Li.
Auch im Doppel stand sie mit ihrer Partnerin aus Beul im Endspiel und wurde wieder Zweite. Ein schöner Erfolg, der auf das nächste DBV Ranglistenturnier in Rastatt hoffen lässt.

6 Nationenturnier U17 in Schweden mit Julia Kunkel.
In Malmö/Schweden fand diesmal vom 26. – 29.4.12, das 6 Nationenturnier statt. Das Turnier ist ein traditioneller Ländervergleich in der Altersstufe U17, den die führenden europäischen Badmintonnationen alljährlich durchführen.
Julia war nominiert worden und hatte 4 Einsätze, jeweils im Damendoppel. Alle ihre Spiele wurden gewonnen. Deutschland spielte stark und gewann am ersten Tag 3-mal. Am 2. Tag ging es gegen England und Holland um den Gesamtsieg. Mit jeweils 6:3 wurde auch diese Hürde genommen und Deutschland gewann den Pokal. Ein äußerst seltenes Ereignis!
Beim anschließenden Individual Turnier startete Julia in allen 3 Disziplinen.
Hier wurde sie 9. im Einzel, im Doppel und Mixed jeweils 5..

Zufriedene Bilanz bei der Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse U22.
Nach dem glänzenden Auftritt bei den Südostdeutschen Meisterschaften U22, ging es für Julia vom 13. bis 15.4.2012 zu der Deutsche Meisterschaft U22 nach Sindelfingen. Julia war in allen 3 Disziplinen startberechtigt.
Im Mixed spielte sie mal wieder mit einem neuen Partner und schied gleich in der 1. Runde aus.
Im Einzel hatte sie eine ungünstige Auslosung erwischt. Schon in der 3. Rinde traf sie auf die spätere Zweite. Julia fand nie zu ihrem Spiel und verlor in 2 Sätzen. Das war immerhin der 9. Platz von 64 Teilnehmerinnen.
Im Doppel spielte sie wieder mit Eva Janssens aus Bonn. Nachdem sie in der 2. Runde ein hochkarätiges Doppel geschlagen hatten, mussten sie in der 3. Runde schon gegen die späteren Siegerinnen spielen. Auch hier ging das Spiel in 2 Sätzen verloren und Platz 5 erreicht.
Die Bilanz kann sich also sehen lassen. Mehr war nach der Auslosung nicht zu erwarten.
Als Bestätigung für Julias gute Leistungen in diesem Jahr erhielt sie die Einladung vom Bundestrainer zu Länderspielen der U17 nach Schweden vom 26. -29. April im Rahmen eines Sechs Nationen Turniers in Malmö.

Julia gewinnt 2012 auch die Südostdeutsche Meisterschaft in der Altersklasse U22.
Bis an die polnische Grenze nach Zittau ging es diesmal zu den Südostdeutschen Meisterschaften der Junioren U22 am 17. und 18. Februar. Julia, mit 15 Jahren mal wieder die Jüngste, war in allen 3 Disziplinen startberechtigt.
Im Mixed fiel Ihr Partner wegen Krankheit kurzfristig aus. Zum Glück stand ein Ersatzspieler aus Baden Württemberg zur Verfügung. Unerwartet gut schlugen sich die beiden und wurden erst im Halbfinale knapp in 3 Sätzen gestoppt. Ein erfreulicher 3. Platz für Julia.
Im Einzel wurde es dann ernst. Ohne Satzverlust erreichte Julia das Halbfinale, dass sie gegen die Nr. 1 in 3 Sätzen, aber deutlich gewann. Im Endspiel stand ihr die Nr. 2, eine Regionalspielerin aus Dillingen, gegenüber. In einem dramatischen und ausgeglichenen Spiel siegte Julia im 3. Satz in Verlängerung und wurde Südostdeutsche Meisterin in der U22.
Im Doppel spielte sie erstmals mit Amelie Oliwa und waren an Nr. 1 gesetzt. Sie erreichten auch das Endspiel problemlos. Im Endspiel war es dann wieder sehr eng. Erst in der Verlängerung im dritten Satz konnte die Meisterschaft mit 26:24 gewonnen werden.
Zweimal Südostdeutsche Meisterin und einmal den 3. Platz, wiedermal ein super Erfolg!

Zweimal Bronze bei der Deutschen Badminton Meisterschaft 2012 für Julia.
Am 10. bis 12. Februar trafen sich Deutschlands Beste in Gera / Thüringen um ihre Meister zu ermitteln. Julia startete als junger Jahrgang in U17.
Am Freitag begann es mit dem Mixed. In der 2. Runde wurde mit der Nr.6 ein schwerer Gegner klar in 2 Sätzen ausgeschaltet. In der 3. Runde war mit der Nr. 3 eine zu große Hürde zu überwinden. In 2 Sätzen ging das Spiel verloren und der 5. Platz erreicht. Ein schöner Erfolg für die Beiden.
Im Doppel waren die ersten Gegnerinnen gleich die Südostdeutschen Meisterinnen Jötten/Jötten. In einem spannenden Spiel konnten sie in 2 Sätzen geschlagen werden. Wieder in 2 Sätzen wurden anschließend die Westdeutschen Meisterinnen besiegt. In einem hochklassigen Match verloren sie im Halbfinale dann gegen die späteren Sieger. Dafür, dass Julia mit ihrer Partnerin Janssens aus Bonn erst seit ca. einem halben Jahr und nur bei Turnieren zusammen spielen, war der 3. Platz ein super Erfolg!
Anschließend wurden die Einzel gespielt. In der 3. Runde ging es gegen die Westdeutschen Meisterin Wu. Noch nie hatte Julia gegen sie gewonnen. Diesmal gelang ihr das sogar in 2 Sätzen. Damit war der 3. Platz sicher. Das Halbfinale gegen Heim, die Nr. 1, war das vorweggenommene Endspiel. In 3 harten und langen Sätzen musste Julia sich geschlagen geben. Die Siegerin war so erschöpft, dass sie das Endspiel nur mit viel Glück gewinnen konnte.
Wieder einmal war Julia top vorbereitet in das wichtigste Turnier gegangen. Nur dann kann ein so gutes Ergebnis erzielt werden, denn einfache Spiele gibt es bei den Deutschen Meisterschaften nicht. Glückwunsch Julia!

Julia Kunkel auch in 2012 Südostdeutsche Meisterin diesmal in U17.
Julia war bei den Südostdeutschen Meisterschaften am 14/15. Januar 2012 in Regensburg wieder mal in Top Form. Im Einzel an 3 gesetzt, erreichte Julia das Finale souverän ohne Satzverlust. Im Endspiel stand ihr die Bayerische Vizemeisterin Tanja Jötten gegenüber. In einer hochklassigen Partie siegte Julia in 2 Sätzen und gewinnt damit ihre 2. Südostdeutsche Meisterschaft im Einzel.
Schwieriger war die Aufgabe im Mixed. Mit ihrem Partner Stefan Waffler gewannen sie alle Spiele in 2 Sätzen. Im Endspiel gegen Herkner/Jötten hatten sie doch hier und da kleine Probleme und verloren in 2 Sätzen. Diese Erfolge lassen für die Deutsche Meisterschaft am 10. bis 12. Februar 2011 hoffen. Wir drücken ihr, wie immer, die Daumen.

Noch eine sehr erfreuliche Mitteilung platzte dieser Tage ins Haus. Julia hatte sich über die Deutsche Rangliste U19 auch für die Deutsche Meisterschaft der Senioren, Anfang Februar 2012 in Bielefeld qualifiziert. Sie wird dort mit ihren 15 Jahren als jüngste Teilnehmerin im Einzel und Doppel starten. Eine schöne Sache für Julia. Hier kann sie viele Erfahrungen sammeln.

2011:

Julias letztes Turnier in 2011
Am Wochenende hat Julia beim 2. Deutschen Ranglistenturnier U19 in Frankfurt teilgenommen. Im Einzel hatte sie eine ungünstige Auslosung und kam schon in der 2. Runde gegen die spätere Siegerin und verlor in zwei Sätzen. Anschließend erreichte sie immerhin noch den 10. Platz.
Im Doppel lief es wieder besser. Nach der Niederlage im Achtelfinale gewannen sie die restlichen Platzierungsspiele und wurden Fünfte und beste U17er.
Ein sehr gutes Ergebnis und es zeigt, dass sie für die Deutsche Meisterschaft im Februar gut gerüstet sind.

Julia gewinnt das 3. Deutsche Ranglistenturnier am 26/27. November 2011
Nach dem erfolgreichen Wochenende bei den Bayerischen Meisterschaften stand das 3. Deutsche Ranglistenturnier in Hövelhof an. Es wurde Mixed und Einzel gespielt.
Am Samstag begann es mit dem Mixed. Die frisch gebackenen Bayerischen Meister, auf Platz 8 gesetzt, gewannen die erste Runde klar. In der 2. Runde verloren sie dann gegen die Nummer 1 und späteren Turniersieger. Damit war maximal der 5. Platz zu erreichen. Mit 2 weiteren Siegen wurde er erreicht. Eine wesentliche Verbesserung nach Platz 8 beim letzten Turnier!
Anschließend ging es mit dem Einzel weiter. Auf Platz 9 gesetzt, weil sie das erste Turnier nicht spielen konnte, wurde die 1, Runde gewonnen werden. In der 2. Runde war mit Tornow eine schwere Gegnerin zu schlagen. In 3 Sätzen gelang das auch. Im Achtelfinale musste Julia gegen die Nummer 1 spielen. Unerwartet klar in 2 Sätzen wurde die Hürde überwunden. Nun war Julia unter den letzten 4, die am Sonntag jeder gegen jeden die Turniersiegerin ausspielten. Mit zwei Siegen und einer Niederlage war die Überraschung perfekt und Julia die Turniersiegerin.
Glückwunsch zu diesem Super Erfolg!

Erster und zweiter Bayerischer Meistertitel für Julia Kunkel
Bei den Bayerischen Meisterschaften 2011 in München verzichtete Julia wegen des Trainingsrückstandes auf das Einzel und spielte nur das Mixed und Doppel.
Am Samstag stand Mixed mit Partner Stefan Waffler auf dem Programm. Mit 24 Paarungen war das Feld gut besetzt. Nachdem beim letzten Deutschen Ranglistenturnier Schwächen im Spielsystem auftraten, sollte es nun wieder besser werden. Theoretisch gut vorbereitet, wurden die ersten 2 Runden leicht überstanden. Im Halbfinale wurde es dann ernst. In einem umkämpften Spiel siegten sie knapp in 3 Sätzen. Im Endspiel ging es dann gegen die Nummer 1, die sie bisher noch nicht schlagen konnten. In einem hinreißenden und spannenden Spiel auf hohem Niveau ging es noch enger zu als im Halbfinale. Jeder Punkt musste hart erkämpft werden. So war es kein Zufall, dass auch das Endspiel über 3 Sätze ging. Auch diesmal hatte Julia und Stefan das bessere Ende für sich und gewannen so ihre erste Bayerische Meisterschaft.
Am Sonntag wurde das Doppel gespielt. Hier waren Julia mit Partnerin Helena Storch an eins gesetzt. Sie waren auch mit Abstand das beste Doppel im Feld und gewannen die Bayerische Meisterschaft ohne Satzverlust.
Gratulation!

Hervorragende Leistung von Julia beim 2. Deutschen Ranglistenturnier U17 in Lauf
Was sich schon in Hannover andeutete wurde am 12/13.11.2011 beim 2. Deutschen Ranglistenturnier bestätigt. Es geht bergauf. Im Doppel, mit vielen starken Paarungen, wurde die 1. Runde sicher überstanden. In der 2. Runde stand gleich ein Härtetest für Julia mit ihrer neuen Partnerin Eva Janssens an. Ein extrem schwerer Gegner aus Norddeutschland. In drei harten Sätzen und in Verlängerung wurde das Doppel in einem begeisterten Spiel knapp geschlagen. Mit weiteren Siegen wurde das Endspiel erreicht. Nach in Verlängerung verlorenem 1. Satz, war dann der Faden gerissen und das Endspiel verloren. Platz 2, ein schöner Erfolg! Es war vor allem ein weiterer Schritt nach vorn für das neue Doppel.
Im Mixed lief es dann anschließend nicht ganz optimal. Hier merkte man Julia doch die schweren Spiele im Doppel und ihren Trainingsrückstand an. Doch der erreichte 8. Platz ist ein gutes Ergebnis, schließlich spielten hier nur die Besten aus Deutschland.

Erfolgreicher Auftritt von Julia auch bei den Südostdeutschen Ranglistenturniere 2011
Die zweiten Südostdeutschen Ranglistenturniere fanden im September in Esslingen und im Oktober in Freiberg statt. Im Einzel startete Julia in der U19.
Beide Male erreichte sie das Endspiel und schlug erstmalig eine Bundesligaspielerin. Im Endspiel verlor sie jedes Mal gegen Christina Kunzmann. Auch im Mixed erreichte sie mit ihrem Partner Stefan Waffler jeweils beide Endspiele. Wieder verloren sie zweimal nach harten Kampf und denkbar knapp in der Verlängerung gegen Jötten/Serby.
Damit hat Julia sich für die kommenden drei Deutschen Ranglistenturniere in alle 3 Disziplinen qualifiziert. Im Einzel könnte sie auch zusätzlich in U19 spielen. Gratulation.

Julia auch in der Saison 2011/2012 für den Nationalkader nominiert.
Am letzten Wochenende im Juli 2011 war Julia in Bonn zu dem jährlichen DBV Sichtungslehrgang für den U16 Nationalmannschaftskader eingeladen. Ein hartes Trainingswochenende mit vielen Tests und Muskelkater war das. Heute hat sie vom Bundestrainer die positive Entscheidung zur Nominierung erhalten.
Glückwunsch und alles Gute zum 2. Jahr bei der Nationalmannschaft.

Julia gewinnt auch in der U19 beim 3. Bayerischen Ranglistenturnier.

Das 3. Bayerischen Ranglistenturnier fand am 2-3. Juli 2011 in Großwallstadt statt. Nachdem Julia im Einzel U17 alle 2 Ranglistenturniere gewinnen konnte, durfte sie diesmal in der U19 spielen. An Nr. 5 gesetzt traf sie im Halbfinale auf die Nr. 1. Mit einem hohen Zweisatzsieg schaffte Julia diese Hürde leicht. Spannender wurde es im Endspiel. Hier traf sie auf Johanna Rheinhardt. In 2 äußerst knappen Sätzen siegte Julia. Mit ihren 14 Jahren ein schöner unerwarteter Erfolg. Glückwunsch Julia.
Im Damendoppel U17 erreichte Julia mit Partnerin Helena das Finale problemlos ohne Satzverlust.
Auch das Endspiel gewannen sie in einer einseitigen Partie klar in 2 Sätzen.
Damit ist Julia die Ranglistenerste im Einzel und Doppel sowie 2. im Mixed in Bayern 2011. Eine super Leistung.

Auch in Burgkunstadt ist Julia Kunkel wieder Top.
>Das zweite Bayerischen Ranglistenturnier fand am 4-5. Juni 2011 in Burgkunstadt statt. Auch diesmal erreichte Julia im Einzel das Finale problemlos ohne Satzverlust. Im Endspiel stand ihr Elisa Güttinger gegenüber. In einer einseitigen Partie siegte Julia klar in 2 Sätzen. Damit ist Julia vorzeitig die Ranglistenerste in Bayern 2011 und für die Südost Ranglistenturnieren qualifiziert. Im Mixed war der Weg ins Finale wiederum ein wenig holprig. Um ins Finale zu kommen wurden im Halbfinale schon 3 Sätze benötigt. Im Endspiel war dann Endstation. in einem spannenden Spiel unterlagen sie Böhnisch/Storch in 3 Sätzen. Auch hier wurde damit die Qualifikation geschafft. Ohne Zweifel besteht im Mixed bei der Taktik und im Stellungsspiel noch Trainingsbedarf um bei den Südost Ranglistenturnieren bestehen zu können.  

Guter Start mit 3 Siegen in die Turniersaison 2011 für Julia Kunkel.
Am 21-22.5.2011 fand in Nördlingen das erste vom drei Bayerischen Ranglistenturnieren statt. Julia trat erstmals in der höheren Altersklasse U17 an. Ein erster Test nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Februar, wie es um die Form steht. Im Einzel erreichte Julia das Finale problemlos ohne Satzverlust. Im Endspiel stand ihr mal wieder Helena Storch gegenüber. In einer kampfbetonten Partie siegte Julia in 2 Sätzen. Im Mixed spielt Julia auf Anweisung des Landestrainers nun mit einem neuen Partner Stefan Waffler. Der Weg ins Finale war noch ein wenig holprig, da die gemeinsame Turnierpraxis noch fehlt. Im Endspiel bezwangen sie in einem spannenden Spiel Böhnisch/Storch in 2 Sätzen. Im Damendoppel ist die Sache etwas komplizierter. Julia spielt mit Helena Storch nur auf bayerischer Ebene, da beide Spielerinnen bei höherrangigen Turnieren mit Partnerinnen aus anderen Landesverbänden spielen werden. Beide hatten keine großen Probleme um ohne Satzverlust das Turnier zu gewinnen.

Julia hat es tatsächlich geschafft !!

Wir haben eine Deutsche Meisterin und überraschenderweise noch im Doppel. Julia und Charleen Lißel vom TSV Bad Abbach, die bisher keinesfalls eine konstante Leistung erbracht haben, waren auf Platz 8 gesetzt. Sie haben jedoch ihre gute Vorstellung von den Süd-ostdeutschen Meisterschaften noch getoppt. In einer hervorragenden und vor allem kämpferischen Art und Weise haben sie sich trotz ungünstiger Auslosung über die Nr. 1 ins Finale gespielt. Nach 3 harten Sätzen war die Meisterschaft erreicht. Die Emotionen waren dann nicht mehr zu bremsen. Ach im Einzel lief es Julia hervorragend. An Nr. 2 gesetzt erreichte sie ohne Satzverlust mit Siegen auch gegen ihre Nationalmannschaftskameradinnen das Endspiel. Leider hatte sie nach dem schweren Doppelfinale nur ca. 15 Minuten Zeit für das Einzelfinale. Da fehlte dann doch die Kraft und Konzentration um gegen die Nr. 1 bestehen zu können. In 2 Sätzen ging das Endspiel verloren. Wenn auch etwas später, war die Freude über die Vizemeisterschaft doch ungetrübt. Der 2. Platz ist natürlich eine super Leistung von Julia. Abgerundet wurde die DM mit einem 5. Platz im Mixed. Eine überaus erfolgreiche Deutsche Meisterschaft 2011 für Julia und ihr Team endete mit der Ankunft in Stein weit nach Mitternacht. Das ist für unserer Badmintonabteilung einmalig und wohl ein Grund zum Feiern!


Julia Kunkel gewinnt überlegen die Südostdeutsche Meisterschaft U15 in Waghäusel im Januar 2011.
Nachdem Julia bei den Bayerischen Meisterschaften im November 2010 krankheitsbedingt nicht starten konnte, zeigte sie sich bei den Südostdeutschen Meisterschaften, diesmal in Baden Württemberg wieder in Top Form.
Im Einzel erreichte Julia das Finale problemlos ohne Satzverlust. Die Favoritenrolle scheint ihr keine Probleme zu bereiten.
Im Endspiel stand ihr die derzeitige Bayerische Meisterin Helena Storch gegenüber. In einer einseitigen Partie siegte Julia klar in 2 Sätzen und gewinnt ihre erste bedeutende Meisterschaft in ihrer noch jungen Karriere.
Schwieriger war die Aufgabe im Mixed. Mit ihrem Partner Felix Kick bezwangen sie im Halbfinale in einem spannenden Spiel Böhnisch/Storch. Im Endspiel stand ihnen dann ihr „Angstgegner“ gegenüber und sie waren ohne Chance.
Ähnlich wie beim letzten Ranglistenturnier in Stein lief es im Doppel mit ihrer Partnerin Charleen Lißel wieder bestens. Das Endspiel wurde ohne Satzverlust erreicht. Dort trafen sie auf die derzeitigen 1. der Deutschen Rangliste Reder/Storch. In einem ausgeglichenen hochklassigen, an Spannung nicht zu überbietenden Match unterlagen sie im entscheidenden 3. Satz denkbar knapp in Verlängerung 22:20. Dieser 2. Platz sollte eine gute Basis für die Deutsche Meisterschaft sein.
Mit Platz 2 im Mixed und Doppel hat Julia sich auch in diesen Disziplinen für die Deutsche Meisterschaft am 11. bis 13. Februar 2011 qualifiziert. Wir drücken ihr die Daumen.

Eine weitere positive Neuigkeit erreichte Julia kurz vor den Meisterschaften. Der Bundestrainer hat sie wieder für die Nationalmannschaft U15 nominiert. Diesmal geht es im Februar für fünf Tage zum wichtigsten Europäischen Jugendturnier, dem 8 Nationen Cup, nach England. Gratulation!  

2010:

Julia auch Top beim zweiten Deutsche Ranglistenturnier U15 in Hövelhof.
Diesmal ging die Reise nach Hövelhof nahe Paderborn . Nach dem überraschenden Sieg im Einzel beim ersten Deutschen Ranglistenturnier galt es diesmal die Spitzenposition zu bestätigen. Mit zwei hohen Siegen erreichte Julia die letzten vier. Die spielten dann in einer Gruppe jeder gegen jeden den Sieger aus. Nach wiederum zwei hohen Siegen ging es beim letzten Spiel gegen die zweite des letzten Turniers um den Turniersieg. Diesmal gelang Julia keine Überraschung. In einem hochklassigen Spiel unterlag sie in 2 Sätzen. Der zweite Platz ist ein großartiges Ergebnis und hält für die Deutsche Meisterschaft alle Optionen offen. Gemeinsam mit der Siegerin und je 3 Punkten steht Julia auf dem 1. Ranglistenplatz in Deutschland!!
Im Doppel wurde zwar eine Verbesserung um einen Platz erreicht, sie blieben aber mit Platz 7 erneut unter ihren Möglichkeiten, was wirklich Schade ist.

Wie soll das noch weiter gehen? Julia gewinnt das erste Deutsche Ranglistenturnier.
Nach dem erfolgreichen internationalen Turnier in Kopenhagen schlägt Julia beim ersten Deutschen Ranglistenturnier 2010 in Leverkusen die gesamte Deutsche Elite und erobert sich Platz 1 der aktuellen Deutschen Rangliste U15. Ihr bisher größter Erfolg beim Badminton.
Nach den Ranglistenbestimmungen muss Julia beim 2. DBV-RLT in 3 Wochen eine Alterstufe höher spielen.
Im Doppel lief es leider mal wieder nicht so gut. Hier erreichte sie lediglich den 8. Platz. Was alles möglich gewesen wäre, zeigt der Sieg des Paares, das sie beim 2.SORLT in Stein im Endspiel noch geschlagen haben. Hier ist bis zum nächsten Turnier noch viel Arbeit zu leisten.

Erfolgreicher Auftritt von Julia beim Danish Junior Cup vom 16-19.10.10 in Kopenhagen.
Julia wurde erneut vom DBV für ein großes internationales Turnier nominiert um die Deutschen Farben zu vertreten. Diesmal ging es für 4 Turniertage nach Kopenhagen zum Danish Junior Cup, aufgeteilt in ein Individual - und ein Nationalmannschaftsturnier.
Im Einzel waren 124 Teilnehmerinnen am Start. Nach 4 Siegen stand sie im Viertelfinale und unterlag dort der späteren Siegerin aus Brasilien. Mit dem erreichten 5. Platz hat Julia erneut ein herausragendes Ergebnis erzielt.
Noch besser lief es im Mixed mit Stefan Waffler. Die beiden Bayern, die erst zum zweiten Mal zusammenspielten, erreichen nach 4 Siegen das Halbfinale und unterlagen erst den späteren Siegern aus Holland in 2 Sätzen. Mit dem dritten Platz gewann Julia ihr erstes Preisgeld von ca. 25 Euro.
Beim Turnier mit der Nationalmannschaft U15 wurde nach einer 5:4 Niederlage gegen Dänemark der 2. Platz in der Gruppe erreicht. Leider wurde das nächste Spiel verloren, sodass nach einem 8:1 Sieg gegen Frankreich nur noch der 7. Platz heraus sprang. Am Mittwoch früh kam sie müde und kaputt wieder in Stein an.
Schon am Freitag geht es weiter zum ersten Deutschen Ranglistenturnier im Einzel und Doppel nach Leverkusen. Man darf gespannt sein, wie Julia sich schlagen wird. Wir wünschen ihr viel Erfolg und auch Glück bei der Auslosung.

Schöne und erfolgreiche Tage in Stein für Julia beim 2. Südostdeutschen Ranglisten Turnier.
Als Favoritin und noch vor eigenem Publikum, das war nicht einfach für Julia.
Doch, sie wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Im Mixed mit Felix Kick konnte sie ihren guten 2. Platz wieder erreichen und sogar mit dem Ergebnis Ranglistenerste zu werden. Auch im Doppel mit Charleen Lißel gelang diese Platzierung und zwar durch den Turniersieg in Stein. Im Einzel war diesmal alles schwieriger. Ohne Satzverlust kam sie ins Finale. Wieder die gleiche Gegnerin aus Sachsen wie beim letzten Turnier. Nachdem sie den ersten Satz gewonnen hatte, musste sie nach großem Kampf den zweiten Satz in der Verlängerung abgeben. Im dritten Satz war sie dann vor allem konditionell überlegen und gewann klar.

Eine tadellose Bilanz mit 2 ersten und einem 2. Platz. Verbunden damit die Qualifikation in allen 3 Disziplinen für die Deutschen Ranglistenturnieren. Herzlichen Glückwunsch! Auch das gesamte Turnier, wo der TSV ja Co Ausrichter war, ist erfolgreich verlaufen. Alles hat gut geklappt und vor allen wurde der Zeitplan sogar unterboten. Das hat allen Beteiligten gut gefallen, dass sie am Sonntag schon um 14 Uhr ihre Heimreise antreten konnten. Wir möchten uns bei den vielen Helfern nochmals herzlichst bedanken.

Jungnationalspielerin Julia Kunkel dominiert auch beim 1. Südostdeutschen Ranglisten Turnier in 2010.
Als Nr. 1 im Einzel gesetzt spielte Julia in Radebeul ein überragendes Turnier und gewann das erste Qualifikationsturnier für die Deutschen Ranglistenturniere überlegen ohne Satzverlust. Im Mixed als auch im Doppel war sie an Nummer 5 gesetzt. In beiden Disziplinen erreicht sie jeweils das Endspiel die beide leider verloren wurden. Während das Mixed immer besser harmonisiert, war im Doppel ein Stagnation nicht zu übersehen.
Das nächste und entscheidende Südostdeutschen Ranglisten Turnier findet am 2. und 3. Oktober bei uns in Stein statt. Mit viel Unterstützung könnte vielleicht das hervorragende Ergebnis noch getopt werden.

Erstes Länderspiel für Julia in der Jugendnationalmannschaft U15. Nach der Nominierung für das Talentteam Deutschland der U15 erhielt Julia eine Einladung vom Bundestrainer für das Länderspiel gegen Dänemark am 19.8.1010. Nach einem kurzen Vorbereitungslehrgang wurde sie im Länderspiel im Mixed eingesetzt. Das war auch gleichzeitig ihr erstes gemeinsames Match mit dem Mixedpartner. Trotz Abstimmungsproblemen haben sie sehr gut gespielt und knapp in 3 Sätzen verloren. Letztendlich gewann Deutschland überraschend 5:4. Dänemark ist ja immerhin eine der besten Badminton Nation in Europa. Julia wurde nun offiziell für die Jugendnationalmannschaft nominiert.
Julia Kunkel krönt ihre erfolgreiche Saison mit der Nominierung in den Kader der U15 Jugendnationalmannschaft (Talentteam Deutschland). Die Entscheidung fiel nach einem Sichtungslehrgang des DBV (Deutscher Badminton Verband) in Kienbaum. Der Bundestrainer hat sie am 21.6.2010 offiziell darüber informiert. Herzlichen Glückwunsch !!! Das bedeutet für sie natürlich auch mehr Termine in Zukunft und vielleicht auch Länderspiele für Deutschland.
Große Überraschung beim 2. Bayerischen Ranglisten Turnier durch Julia Kunkel.
Nach ihrem souveränen Sieg beim ersten Ranglistenturnier in der U15, nahm Julia die angebotene Möglichkeit wahr beim 2. Bayerischen Ranglisten Turnier in Burgkunstadt am12 und 13. Juni 2010 im Einzel eine Altersgruppe höher, also in U17 zu starten.
Da Julia nur auf Platz 8 gesetzt wurde, musste sie schon in der 2. Runde gegen die Nr. 1 gesetzte Spielerin und hohe Favoritin antreten. In einem hochklassigem Spiel in dem Julia sehr konzentriert spielte, siegte sie in 2 Sätzen. Das hatte wirklich niemand in der ganzen Halle für möglich gehalten. Beim Kampf um den Finaleinzug startete sie wieder gut, aber im 3. Satz ließ doch die Konzentration etwas nach und sie verlor knapp.
Nach etwas mehr Erholung klappte es dann bei Spiel um den 3. Platz wieder sehr gut und sie gewann gegen die an Nr. 2 gesetzte Spielerin in 2 Sätzen.
Am Sonntag wurde Mixed gespielt. Mit ihrem Partner Felix Kick waren sie die Mitfavoriten in der U15. Überlegen erreichten sie das Finale. Hier stießen sie auf harte Gegenwehr und verloren in 2 Sätzen. Mit diesem Erfolg haben sich beide für die Südostdeutschen Ranglistenturniere im Mixed qualifiziert.

Julia Kunkel dominiert beim 1. Bayerischen Ranglisten Turnier in 2010..
Bei ihrem ersten offiziellen Turnier der neuen Saison am 8. und 9. Mai in Immenstadt im Allgäu ging Julia in allen 3 Disziplinen an den Start. Nach ihrer erfolgreichen letzten Saison war Julia diesmal die Favoritin im Einzel und Doppel. Im Mixed war sie an Nummer 2 gesetzt. Mit ihrem Partner Felix Kick erreichte sie auch das Endspiel ohne Satzverlust. Hier verloren sie gegen die Favoriten nur sehr knapp in 3 harten Sätzen.
Dann wurde Einzel gespielt. Dem Druck als Favoritin zu starten hielt sie stand und erreichte das Endspiel souverän ohne Satzverlust. Auch im Endspiel war der Druck nicht zu spüren. Sie ließ ihre Gegnerin keine Chance und wurde somit erstmals die Siegerin bei einem Bayerischen Ranglistenturnier.
Am Sonntag setzte sie ihre Erfolgsserie mit dem Doppel fort, dass sie überlegen mit ihrer neuen Doppelpartnerin Charleen Lißel gewann. So traten wir mit zwei ersten und einem zweiten Platz überaus zufrieden die lange Heimreise nach Stein an.

Erfolgreiche Deutsche Meisterschaft mit Platz 9.
Nach harter Vorbereitung mit verstärktem Training und in guter Form fuhr Julia zu der Deutschen Meisterschaft U19 bis U15 vom 12. bis 14.2.2010 in Wesel. Es war ihre erstmalige Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft, die zugleich Saisonhöhepunkt und -abschluss ist. Julia hatte sich die Startberechtigung im Einzel und Doppel in der Klasse U15 über die Ranglistenturniere erkämpft.
Trotz Platz 12 aus den Ranglistenturnieren wurde sie von der Setzliste entfernt und eine andere Spielerin vorgezogen. Das hatte zur Folge, dass sie gleich gegen Spitzenspielerinnen antreten musste. 
So war schon in der ersten Runde die spätere Deutsche Meisterin im Doppel ihre Gegnerin. In einem über 3 Sätze gehenden und sehr spannenden Spiel siegte Julia im 3. Satz nach 16:20 Rückstand noch 22:20. Eine klasse Leistung! In der nächsten Runde wartete schon die Dritte der Rangliste auf sie. Auch hier zeigte Julia ein sehr gutes Spiel, dass sie jedoch in 2 Sätzen verlor. Das Glück stand ihr hier nicht zur Seite. Wie gut die Gegnerin war zeigt, dass sie später noch den 3. Platz belegte. Kaum auszudenken, was bei einer günstigeren Auslosung möglich gewesen wäre. Damit erreichte Julia den guten 9. Platz und nebenbei war sie die Zweitbeste ihres Jahrganges, und hat ihren 12. Ranglistenplatz verteidigt. 
Im Doppel lief es leider nicht so gut. Sie verloren gleich ihr erstes Spiel knapp in 2 Sätzen. Das bedeutet Platz 17 der Deutschen Rangliste. 
Nach den Endspielen bei denen die Bayerischen Vertreter mit insgesamt 3 Meistertiteln erfolgreich waren, ging es an die lange Heimfahrt. Knapp vor Mitternacht wurde Stein erreicht.

Perspektiv-Team.
Julia wurde vom BBV in das Perspektiv-Team Badminton im Rahmen des Leistungssportkonzept des BLSV /DSB aufgenommen. Sie wird als eine Art Sportbotschafterin fungieren und im Rahmen von Öffentlichkeitsveranstaltungen des BLSV das Leistungssportkonzept mit vorstellen. Grundsätzlich geht es beim Leistungssportkonzept darum, Leistungssportler mit Perspektive zu finden, fördern, auch beruflich, mit dem Fernziel der Teilnahme an Olympischen Spielen.

Soll erfüllt bei den Südostdeutschen Meisterschaften.
Mit guten Ergebnissen bei den Südostdeutschen Meisterschaften startete Julia ins neue Jahr. Diese Meisterschaften bilden den Abschluss der Saison auf Südostdeutscher Ebene und auch die Qualifikation für die restlichen Plätze zu den Deutschen Meisterschaften. Dementsprechend waren alle Spitzenspielerinnen am Start. Julia hatte sich für alle 3 Disziplinen qualifiziert. Im Mixed war mit der Niederlage in der 2. Runde gegen die späteren Sieger der Platz 9 erreicht. Im Doppel wurde mit Platz 3 der auch ihrem Ranglistenplatz entspricht, das Soll erfüllt. Im Einzel war es wie immer sehr schwer. Leider verlor sie im Viertelfinale nach hartem Kampf gegen die Nummer 4 der Rangliste. Beim letzten Turnier hatte sie noch gewonnen. Das bedeutete den guten 5. Platz, damit war sie gleichzeitig die Beste in ihrem Jahrgang. Mit diesen Ergebnissen hat sich Julia endgültig im Doppel als auch im Einzel für die Deutsche Meisterschaft als Saisonabschluss im Februar qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch.

2009:

Schöner Jahresabschluss beim letzten Deutschen Ranglistenturnier.
Beim 3. Deutschen Ranglistenturnier in Groß Zimmern wollte Julia ihre zur Zeit sehr gute Form unter Beweis stellen. Leider hat sie sich beim Einschlagen am Rücken verletzt und konnte ihre Leistung nicht zu 100% abrufen, Das war besonderst im ersten Spiel spürbar, das sie leider verlor. Beim letzten Turnier hatte sie noch gegen diese Gegnerin gewonnen. Trotzdem und wie immer in bewährter kämpferischer Art holte sie noch den 11. Platz und erzielte damit ihr zweitbestes Resultat.
Also Julia, du hast ein wunderbareres Jahr mit vielen nicht erwarteten Erfolgen hinter dir. Gratulation!
Wir wünschen dir alle, dass du in 2010 das hohe Niveau halten kannst und sind sehr gespannt wie es weiter geht.

Julia schafft die Überraschung und wird Bayerische Vizemeisterin in der U15.
Wieder ein erfolgreiches Wochenende mit Platz 2 im Einzel, Platz 3 im Doppel und Platz 5 im Mixed für Julia Kunkel bei der Bayerische Meisterschaft in Prien am Chiemsee. Die große Überraschung und Bestätigung ihrer guten Form war der 2. Platz im Einzel. Zum ersten Mal schlug sie im Halbfinale die auf Platz 2 gesetzte Tanja Jötten und das in 2 Sätzen. In einem spannenden Endspiel unterlag sie nach großem Kampf der derzeitigen Nummer 3 in Deutschland Theresa Wurm in 3 Sätzen. Die Art und Weise, wie sie spielte und kämpfte war auch für die zahlreichen Zuschauer beeindruckend.
Im Doppel wurde mit Platz 3 das Soll erfüllt.
Am nächsten Wochenende steht dann das 3. Deutsche Ranglistenturnier an. Danach ist bis zum Januar eine Turnierpause, die ihr sicher gut tun wird.

Erfahrung umgesetzt beim 2. Deutschen Ranglistenturnier U15 in Hamm.
Julia Kunkel verbessert sich um 4 Plätze und erreicht mit Platz 9 im Einzel eine sehr gute Platzierung. Wenn man bedenkt, dass ihr die Auslosung gleich in der 2. Runde beim Spiel um die Plätze 1-8, die spätere Siegerin bescherte. Gegen sie verlor Julia mit respektablen Ergebnis. Damit war maximal noch der 9. Platz zu erreichen.
Ohne Satzverlust besiegte Julia dann alle ihre weiteren Gegnerinnen, darunter waren auch Spielerinnen, die in der Rangliste vor ihr standen und erreichte so den hervorragenden 9. Platz. Damit liegt Julia nach 2 Turnieren im Einzel derzeit auf den 8. Platz der Deutschen Rangliste
Im Doppel wurde der Platz 11 erspielt. Das entspricht auch zur Zeit die Spielstärke der Beiden.
Am nächsten Wochenende steht die Bayerische Meisterschaft an.
Am übernächsten Wochenende dann das 3. Deutsche Ranglistenturnier mit einer hoffentlich günstigeren Auslosung.

Erfahrung gesammelt beim 1. Deutschen Ranglistenturnier in Leverkusen.
Julia Kunkel hat mit Platz 13 im Einzel und Platz 10 im Doppel beim 1. Deutschen Ranglistenturnier, für das sich die besten 20 Spielerinnen aus Deutschland qualifiziert hatten, ihr Soll durchaus erfüllt. Im Einzel hat sie beim Spiel um die Plätze 1-8 nach großem Kampf mit dem knappsten Ergebnis von 22:20 im entscheidenden 3. Satz leider verloren. Das Gleiche wiederholte sich beim Spiel um die Plätze 9-12. Somit erreicht sie immerhin den 13. Platz. Es hat sich jedoch gezeigt, dass Julia spielerisch durchaus in der Lage ist die Runde der letzten Acht, also das Viertelfinale, zu erreichen. Im Doppel hat Julia mit ihrer Partnerin leider gleich das erste Spiel verloren. Damit waren alle Chancen auf eine besser Platzierung dahin. Die weiteren Spiele verliefen dann erfolgreicher, sodass noch der 10. Platz erkämpft wurde. Damit hat sie sich für das 2. Deutsche Ranglistenturnier in 3 Wochen qualifiziert. Wir hoffen, dass sie dann etwas mehr Glück in der Auslosung und im Spiel haben wird.


Qualifikation für die Deutschen Ranglistenturniere beim 2. Südostdeutschen Ranglistenturnier am 3/4.10.2009 erkämpft.
Julia Kunkel hat mit Platz 3 im Einzel und Platz 2 im Doppel beim zweiten Südostdeutschen Ranglistenturnier in Schopfheim in der südwestlichsten Ecke Deutschlands die Qualifikation für die Deutschen Ranglistenturniere im Einzel und Doppel geschafft.
Also ein weiter Weg, der in eine optimale Vorbereitung einbezogen werden musste.
Am Samstag war Doppel angesagt. Wiederum schlugen sie, diesmal im Halbfinale, das baden-württembergische Doppel knapp nach harten 3 Sätzen. Das Finale war erreicht, das leider verloren wurde. Trotzdem ein toller Erfolg.
Am Sonntag stand das Einzel auf dem Programm. Gleich das erste Spiel in der Früh war sehr wichtig und schwer. Die Gegnerin aus Sachsen ist im deutschen Talentteam. Julia spielte sehr konzentriert und taktisch klug. Sie gewann in einem ihrer besten Spiele eindeutig in 2 Sätzen. Das war der Einzug ins Halbfinale. Hier traf sie ebenfalls auf eine Spielerin aus dem deutschen Talentteam. Nach gutem ersten Satz verlor sie auch den 2. Satz, nach einer Schwächephase eindeutig. Jetzt stand das für die Qualifikation zu den Deutschen Ranglistenturnieren entscheidende Spiel um den 3. Platz an. Im ersten Turnier hatte Julia gegen die Gegnerin aus Baden Württemberg verloren. Julia wollte ihre Chance nutzen. Schon im ersten Satz dominierte Julia eindeutig und ließ ihrer Gegnerin keine Chance. Diese Dominanz setzte sich auch im 2. Satz fort. Nach so einem harten und auch für sie mental schwierigem Turnier, ist der 3. Platz eine wunderbare Leistung.
Damit hat Julia ihr am Jahresanfang formulierte, nicht ganz realistische, Ziel doch erreicht und uns alle damit total überrascht.
Ihr nächstes Ziel ist es sich über die Deutschen Ranglistenturniere für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Wir wünschen alle viel Erfolg dabei.
Das heißt auch, dass Julia im Training wie gewohnt weiterhin die Unterstützung durch viele Einzelmatches benötigt.
Die Deutschen Ranglistenturniere und die Bayerischen Meisterschaften finden noch in diesem Jahr statt. Die Südostdeutschen und Deutschen Meisterschaften im Frühjahr 2010.

Geglückter Start von Julia Kunkel beim 1. Südostdeutschen Ranglistenturnier am 19/20.9.2009.
Nachdem Julia zur Vorbereitung am letzten Wochenende ihr erstes Seniorenturnier, die Schwabacher Stadtmeisterschaften, bestritt und gleich als 2 fache Siegerin vom Platz ging, war Optimismus für das 1. Südostdeutsche Ranglistenturnier in Lauf angesagt.
Tatsächlich lief es für Julia erneut sehr gut. Wieder mal als jüngste Teilnehmerin im Feld mit in etwa gleichguten Teilnehmerinnen, war realistisch gesehen von Platz 4 bis 14 alles möglich. Nach einer knappen Niederlage im Halbfinale, waren die Plätze 1-4 nicht mehr erreichbar. Mit 2 weitern Siegen und sehr guten Spielen auf hohem Niveau sicherte sich Julia noch Platz 5.
Überraschend gut lief es auch im Doppel. Hier erreichte sie mit Helena Storch einen hervorragenden 3. Platz. Sie verloren nur das Halbfinale und zwar gegen die späteren Siegerinnen.
Damit hat sie sich die Option auf die Teilnahme an den Deutschen Ranglistenturnieren offengehalten. Entschieden wird dies in 2 Wochen beim nächsten Südostdeutschen Ranglistenturnier in Schopfheim.

Julia Kunkel hat den 2. Platz im Einzel beim 3. Bayerischen Ranglistenturnier erobert.
Das war schon wieder eine Überraschung der besonderen Art.
Nachdem Julia wegen zwei Zehenbrüchen beim 2. Bayerischen Ranglistenturnier nicht starten konnte und eine Trainingspausen einlegen musste, waren alle gespannt auf das 3. Bayerischen Ranglistenturnier in Neubiberg bei München. Hier ging es nach 3 Turnieren um die endgültige Platzierung in der Bayerische Rangliste als auch um die 3 Qualifikationsplätze für die weiteren Turniere auf der Südostdeutschen Ebene. Hierfür war mindestens der 3. Platz erforderlich.
Als jüngste Spielerin im Feld erreichte sie ohne Satzverlust das Halbfinale. Hier schlug sie die an Nr. 2 gesetzte Spielerin in 3 Sätzen. In einem schönen und spannenden Endspiel verlor sie gegen die Favoritin äußerst knapp in 3 Sätzen. Besonderst gegen Ende des 3. Satzes machte sich die Unerfahrenheit von Julia entscheidend bemerkbar. Mit Platz 2 waren wir alle jedoch hochzufrieden und noch mehr, als damit feststand, dass sie auch den 2. Platz in der diesjährigen Bayerischen Rangliste U15 belegt. Im letzten Jahr war sie in der U13 noch Dritte.
Eine wirklich beeindruckende Leistung!!
Am Sonntag erspielte sie im Doppel, nach einer denkbar knappen Niederlage im Halbfinale, den 3. Platz.
Gratulation Julia und viel Erfolg bei den 2 Südostdeutschen Ranglistenturnieren.

Erfolgreicher Start von Julia mit Platz 3 beim ersten Bayerischen Ranglistenturnier.
Beim ersten Bayerischen Ranglistenturnier in Nördlingen am 16. und 17. Mai 2009 spielte Julia Kunkel erstmalig in der U15. Als jüngste Spielerin im Feld erreichte sie im Einzel Platz 3 und ließ alle ehemaligen U13 Spielerinnen hinter sich.
Im Mixed spielte sie ohne vorherige Praxis mit ihrem neuen Partner zusammen und erreichte den 8. Platz. Hier gab es logischerweise noch einige Abstimmungsprobleme um&xnbsp;eine bessere Platzierung erreichen.
Abgerundet wurde das erfolgreiche Turnier am Sonntag mit einem schönen 3. Platz im Doppel. Herzlichen Glückwunsch!
Das 2.Bayerischen Ranglistenturnier findet am 27. und 28. Juni in Iphofen statt. Also endlich mal in der Nähe.
Hier könnte Julia schon einen entscheidenden Schritt zur Qualifikation zu den Südostdeutschen Ranglistenturniere machen. 
Hierfür werden wir versuchen eine Fangruppe zur Unterstützung von Julia zu organisieren. Bitte meldet Euch bei Bruno.

Julia Kunkel nominiert für die DBV Talent-Teamsichtung.
Wegen ihrer sehr guten Ergebnisse beim Deutschen Gruppenpokal erhielt Julia die Einladung vom deutschen Bundestrainer zur Teilnahme an der nationalen Talentteamsichtung in den Pfingstferien. Das ist für sie eine schöne Anerkennung der bisherigen Leistungen und ein großer weiterer Erfolg in ihrer sportlichen Karriere.

Julia gewinnt das Nordbayerische Ranglistenturnier und qualifiziert sich damit für die Bayerischen Ranglistenturniere.
Beim ersten Ranglistenturnier Nordbayerns in Bayreuth am 28.3.2009 spielte Julia wieder souverän und kam ohne Satzverlust ins Finale.
Hier schlug sie erstmalig die Nr. 3 in Deutschland in einem sehenswerten und spannenden Match, dem sich niemanden in der Halle entziehen konnte, knapp in 3 Sätzen. Abgerundet wurde der erfolgreiche Tag mit einem 2. Platz im Doppel. Damit hat sie die Qualifikation für die Bayerischen Ranglistenturniere geschafft. Herzlichen Glückwunsch!
Als nächstes wird Julia am 25/26. April für die Südostdeutsche Mannschaft in Goldbach beim Gruppenpokalturnier starten um Deutschlands beste Mannschaft zu ermitteln. Hierfür wünschen wir ihr viel Erfolg.

Julia siegt im Doppel beim Bezirksranglistenturnier der Altersklasse U19.
Beim dritten Ranglistenturnier des Bezirks Mittelfranken in Rothenburg am 8. 3. 2009 trat Julia nur im Doppel mit ihrer neuen Partnerin Helena Storch an. Um die Spielstärke des Doppels einzuschätzen, spielten sie U19, also zwei Altersstufen höher als erforderlich. Ohne Satzverlust gelangen sie ins Endspiel, welches sie auch in 2 Sätzen klar für sich entscheiden konnten. Damit hat sie die Qualifikation für die Nordbayerischen Ranglistenturniere geschafft. Erste Turniererfahrungen haben bei diesem Turnier Jonas Kohl und Johannes Berges in der Altersklasse U15 gesammelt. Beide sind noch kein Jahr dabei und haben sich achtbar geschlagen.

Julia bestätigt den ersten Ranglistenplatz der Bezirksrangliste U15.
Beim zweiten Ranglistenturnier des Bezirks Mittelfranken in Heilsbronn am 7. 2. 2009 bestätigte Julia Kunkel ihren Erfolg vom ersten Ranglistenturnier. Sie belegte in der Altersstufe U15 wiederum unangefochten den ersten Platz im Einzel. Damit ist ihr der Ranglistenplatz Nr. 1 für 2009 nicht mehr zu nehmen. Auch im Mixed belegte sie souverän den ersten Platz mit ihrem Partner Lukas Bauernschmidt vom BC Rednitzhembach.

Julia: Die Nr. 1 der Bezirksrangliste U15 !
Gleich beim ersten Ranglistenturnier des Bezirks Mittelfranken in Rednitzhembach am 24. und 25.1.2009 setzte Julia Kunkel ihre Erfolgserie fort. Sie belegte in der neuen Altersstufe U15 unangefochten den ersten Platz im Einzel als auch den ersten Platz im Doppel mit ihrer Partnerin Leonie Stüper.

Julia: Guter Start ins neue Jahr bei den Südostdeutschen Meisterschaften
Mit Platz 3 im Einzel und auch Platz 3 im Doppel bei den Südostdeutschen Meisterschaften in Lauf, den letzten Meisterschaften der Saison 2008/2009, gelang Julia einen guten Start ins neue Jahr. Wobei sie im Halbfinale, in einem hochklassigen und begeisterten Spiel, nur knapp in 3 Sätzen an der späteren Siegerin scheiterte. Mit diesen Platzierungen bestätigte sie gleichzeitig ihren guten Ranglistenplatz in Südostdeutschland.

2008:

Schöner Jahresabschluss für Julia mit Platz 9 beim 2. Deutschen Ranglistenturnier.
Beim 2. Deutschen Ranglistenturnier in Hövelhof (Nordrhein Westfalen), an dem auch diesmal nur die 16 besten Deutschen Badmintonspielerinnen teilnahmeberechtigt waren, erreichte Julia ein hervorragenden 9. Platz. Damit verbesserte sie sich um 4 Plätze gegenüber dem   1. Deutschen Ranglistenturnier bei dem sie den 13. Platz belegte.
Wie schon beim ersten Turnier war die erste Gegnerin die an Platz 1 gesetzte Favoritin und auch spätere Siegerin. Wieder verlor sie in 3 Sätzen äußerst knapp. Damit war eine Platzierung im Vorderfeld leider nicht mehr möglich. Wie gut sie spielte zeigt, dass dies der einzigste Satzverlust der späteren Siegerin war.
Mit dieser Platzierung erkämpfte sich Julia den hervorragenden, am Jahresanfang nie für möglich gehaltenen 10. Platz in der Deutschen Endrangliste für 2008.
Wir gratulieren Julia und allen im TSV Stein, die sie tatkräftig unterstützt haben für diese Erfolge in 2008.

Unsere Julia Kunkel weiter auf der Erfolgspur
Platz 2 und 3 für Julia bei den Bayerischen Meisterschaften am Nikolaustag.
Wieder ein hervorragendes Ergebnis für Julia. Bei den Bayerischen Meisterschaften in Großwallstadt betätigte sie ihre bisherige positive Entwicklung in diesem Jahr mit einem 3. Platz im Einzel und einem 2. Platz im Doppel.
Nachdem sie ihre ersten Spiele souverän gewonnen hat, verlor sie im Halbfinale gegen die spätere Siegerin. Bei einer günstigeren Auslosung wäre an diesem Tag durchaus auch ein 2. Platz möglich gewesen. Dieser wurde anschließend im Mädchendoppel mit ihrer Partnerin Johanna erreicht. Wobei das Finale erst nach einem äußerst spannenden und langem Match im 3. Satz mit 22:20, erreicht wurde. Im Endspiel gegen die zwei besten Einzelspielerinnen und Titelverteidigerinnen reichte dann die Kraft nicht mehr ganz um eine Überraschung zu schaffen. Gratulation!
Schon am kommenden Wochenende steht das nächste und letzte Turnier in diesem Jahr an. Das 2. Deutsche Ranglistenturnier in Nordrhein Westfahlen. Mit der Form vom Wochenende ist ein positiver Ausblick durchaus angebracht. Wir drücken die Daumen.

Platz 13 für Julia beim 1.Deutschen Ranglistenturnier in Goldbach. Beim 1.Deutschen Ranglistenturnier, an dem nur die 16 besten Deutschen Badmintonspielerinnen startberechtigt waren, erreichte Julia mit den 13. Platz ein erfreuliches Resultat. Wie eng es zuging zeigen ihre Ergebnisse der ersten Gruppenspiele. In ihrer 4er Gruppe waren die spätere Siegerin und die Drittplazierte ihre Gegnerin. Gegen die spätere Siegerin verlor sie im 3. Satz äußerst knapp mit 21:19. Auch gegen die spätere Drittplazierte waren. Siegchancen gegeben. So belegte sie den 3. Platz in der Gruppe. Damit waren Platzierungen im Vorderfeld nicht mehr möglich.
Als Fazit dieses 1.Deutschen Ranglistenturniers kann die positive Leistungssteigerung in diesem Jahr durchaus bestätigt werden.

Julia schafft auch die Qualifikation für die Deutschen Ranglistenturniere. Julia hat beim 2. Südostdeutschen Ranglistenturnier in Niederwürschnitz (Sachsen) den 4. Platz im Einzel und somit den 3. Ranglistenplatz in Südostdeutschland erkämpft. Damit ist sie eine der 4 Spielerinnen, welche die Qualifikation zu den zwei Deutschen Ranglistenturnieren geschafft haben. Gratulation!
Erst im Halbfinale ist sie an der späteren Siegerin gescheitert. Anschließend verlor sie das Spiel um Platz 3 gegen die Gewinnerin des ersten Südostdeutschen Ranglistenturniers.
Im Doppel lief es nicht ganz so rund. Ihr erstes und entscheidendes Spiel haben sie gegen die späteren Zweiten unglücklich verloren. So war dann nicht mehr als der 7. Platz drin.
Eine Statistik, die zeigt wie hart dies alles ist. Julia kommt somit auf 11 Ranglisten- und 3 Meisterschaftsturniere in dieser Saison. Zusätzlich kamen diverser Kadertrainingswochenenden.

Julia Kunkel wird ihrer Rolle als Favoritin bei den Bezirksmeisterschaften gerecht.
Souverän gewann sie am 18.10.2008 in Ansbach die Bezirksmeisterschaften im Einzel als auch im Doppel ohne Satzverlust. Herzlichen Glückwunsch Julia !
Die nächsten Turniere für sie sind im November das erste Deutsche Ranglistenturnier und im Dezember die Bayerischen Meisterschaften.


Es ist nicht zu glauben, doch sehr erfreulich wie sich unsere Julia in diesem Jahr sportlich entwickelt hat. Die 11 jährige spielt erst seit 1,5 Jahren Badminton und erzielt, in Relation zur kurzen Spielpraxis, in der U13 einen Erfolg nach dem anderen.
Über die 2 Bezirksranglistenturniere mit Platz 2 im Einzel und Platz 1 im Doppel und die Nordbayerische Rangliste bei 2 Turniere mit Platz 2 im Einzel und im Doppel war die Qualifikation für die nun folgenden 3 Bayerischen Ranglistenturniere erreicht.
Mit diesen Erfolgen hat sich Julia für die Bayerische Meisterschaft im Herbst qualifiziert. Auch wurde sie in den Badminton D - Kader berufen und nimmt nun regelmäßig an Kaderlehrgängen im Leistungszentrum Oberhaching teil.
Die Bayerischen Ranglistenturniere fanden in Dillingen, Burgkunstadt und Unterföhring statt. Das bedeutete nun auch lange Reisen, früh aufstehen und teilweise Matches bis nach 20 Uhr. Da es außerdem noch sehr warm in den Hallen war, war vor allem gute Kondition gefragt. Völlig erschöpft erreichten wir oft erst nach Mitternacht Stein.
Mit ihrer Partnerin Johanna aus Lauf waren sie das jüngste Doppel in der Klasse U13.
Das Ziel war unter den 8 Besten zu gelangen. Schon beim ersten Turnier in Dillingen erreichte Julia vollkommen überraschend mit einer sehr guten spielerischen und kämpferischen Leistung den 3. Platz im Einzel als auch im Doppel.
Nun keimte die Hoffnung, mit ähnlichen Ergebnissen bei den nächsten 2 Turnieren, die Qualifikation zu den Südostdeutschen Ranglistenturnieren zu erspielen. Dazu musste sie mindestens den 4. Platz in der Endrangliste erreichen.
So wurde das Training intensiviert um die sich nun ergebene Chance wahrzunehmen.
Mit Zielstrebigkeit und den Willen das Ziel auch zu erreichen, belegte sie in Burgkunstadt im Einzel und im Doppel jeweils den 2. Platz. In Unterföhrung erreichte sie im Einzel den 3. Platz und im Doppel den 2. Platz. Damit steht sie in der Bayerischen Endrangliste 2008 auf Platz 3 im Einzel und Platz 2 im Doppel. Die Qualifikation als Bayerische Teilnehmerin für die Südostdeutsche Rangliste im September und Oktober und Südostdeutsche Meisterschaft im Januar 2009 für das Einzel und Doppel war geschafft. Mit diesen nicht erwarteten Erfolgen konnte Julia somit die weiteren Turniere ganz locker angehen.
Das erste Südostdeutsche Ranglistenturnier in Esslingen mit den besten Spielerinnen aus Baden-Württemberg, Sachsen und Bayern brauchte nun die nächste positive Überraschung. Im Viertelfinale schlug sie im Mädcheneinzel die an Nummer 2 gesetzte und 1. der Bayerischen Ranglistenerste Helena Storch aus Mittelfranken in 3 Sätzen, den letzten sogar deutlich mit 21:10. Nach dieser sensationellen Leistung war im Halbfinale die Luft etwas heraus und Julia verlor dieses. Im Spiel um den 3. Platz jedoch, konnte sie sich nach hartem Kampf in 3 Sätzen wieder behaupten. So wurde ein nie für möglich gehaltener 3. Platz im Einzel gefeiert.
Auch im Mädchendoppel am nächsten Tag erreichte Julia mit ihrer Partnerin Johanna einen hervorragenden 2. Platz.
Anfang Oktober ist das nächste Südostdeutsche Ranglistenturnier in Niederwürschnitz Sachsen. Bei ähnlichen Ergebnissen wäre die nächste Stufe die Qualifikation für die 2 Deutschen Ranglistenturniere möglich. Aber daran wollen wir noch nicht denken, denn das ist noch ein schwerer Weg und die Leistungsdichte ist doch sehr eng.