CORONA - Aktuelles

Aufgrund der pandemischen Situation in Bayern und der damit zusammenhaengenden fast erschoepften Kapazitaeten auf den Intensivstationen hat sich das Praesidium des Bayerischen Badminton-Verbandes entschieden, den Spiel- und Turnierbetrieb fuer Erwachsene sowie den Turnierbetrieb fuer Schueler*innen und Jugendliche von Montag, 29. November 2021, an zunaechst bis Ende Dezember 2021 zu unterbrechen.

"Die Entscheidung fuer oder gegen eine Unterbrechung fiel uns nicht leicht. Wir moechten damit unserer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung nachkommen", erklaert BBV-Praesident Frank Schlosser. Insbesondere im Sueden des Freistaats liegen die Inzidenzzahlen um oder ueber 1000 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. In einer angesichts der dramatischen Lage kurzfristig einberufenen Diskussionsrunde wurde diese Entscheidung am Freitagabend mit Mitgliedern des Vorstandes sowie des Spiel- und Jugendausschusses sachlich diskutiert. Die Entscheidung ueber Fortsetzung beziehungsweise Einstellung des Spielbetriebs im Schueler- und Jugendbereich wird den Bezirken in Abwaegung ihrer jeweiligen Situation uebertragen. Frank Schlosser: "Der Bayerische Badminton-Verband ist eine grosse Sport-Familie, die die koerperliche Fitness seiner Spielerinnen und Spieler sowie deren Gesundheit foerdert und nicht gefaehrden will. Deshalb haben wir uns im Praesidium schweren Herzens fuer diesen Schritt entschieden!" Alle hoffen, dass im neuen Jahr die Spielzeit fortgesetzt und ausstehende Spiele nachgeholt werden koennen.



Aktuelle Hygieneregelungen - Training

Aktuelle Hygieneregelungen - Spielsaison 2021/2022